Danke :-)

Kokosöl

Das Öl aus der Kokosnuss (Cocos nucifera) wird vor allem gerne in der asiatischen Küche wegen seines typischen exotischen Geschmacks verwendet. Aber auch als Superfood wegen seiner hervorragenden Inhaltsstoffe und in der alternativen Haut- und Haarpflege, da es sich sehr gut verteilen lässt. Zum Ölziehen ist Kokosöl perfekt geeignet.

Herkunft und Hintergründe

Die Steinfrüchte für die Ölgewinnung stammen hauptsächlich aus tropischen und subtropischen Ländern wie Indien, Indonesien, Thailand, Philippinen und Sri Lanka.

Die Philippinen sind mit mehr als 15 Millionen Tonnen der größte Kokosöl-Lieferant. Circa 3,5 Millionen Menschen leben von dem Anbau der Kokosnüsse.

Herstellung

Frisch gepflückte Kokusnuss

Frisch gepflückte Kokusnuss

Gewonnen wir das Öl aus der Frucht der Kokospalme. Dazu wird die Nuss geschält, das Fruchtfleisch entfernt, zerkleinert und getrocknet. Das getrocknete Fruchtfleisch (Kopra) enthält insgesamt 70% Fett.

Gewonnen wird das hochwertige und native Kokosöl durch Kaltpressung. Für das sogenannte Virgin Kokosnuss-Öl wird das frische Fruchtfleisch direkt gepresst.

Bei diesen Verfahren bleiben fast alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten im Gegensatz zu raffiniertem oder desodoriertem Ölen, diese sind von der Qualität wesentlich minderwertiger, da viele der Inhaltsstoffe bei diesen Verfahren verloren gehen (z.B. durch zusätzliche Wärmezufuhr)

Weitere Informationen zur Herstellung von Kokosöl finden Sie unter biokokosöl.de

Qualität

Die Qualität der Öle hängt von der Art der Verarbeitung ab, je frischer die Nüsse verarbeitet werden, umso besser ist auch der Geschmack. Man erkennt z.B. erhitztes Kokosöl durch eine Gelbfärbung, denn ab ungefähr 60°C karamellisiert der im Fruchtfleisch natürlich enthaltene Zucker. Schonend verarbeitetes Kokos-Öl ist immer weiß. Am hochwertigsten sind Bio-Öle von namhaften Herstellern, vor allem wenn noch fair produziert wird.

Wissenswert ist noch, dass natives Kokosfett hohe Temperaturen in der Pfanne verträgt und keine gesundheitsschädlichen Transfettsäuren bildet wie andere Pflanzenöle, die hitzeempfindlicher sind. Somit eignet sich Kokosöl hervorragend für ein gesunde Küche.

Doch damit nicht genug. Danke der reichhaltigen Inhaltsstoffe wird Kokosöl auch in Nahrungsergänzungen sowie als "Superfood" verwendet. Es eignet sich sogar als Lotion für den Körper, da es die Haut geschmeidig und weich machen kann. Wegen diesem Verjüngungseffekt für die Haut ist Kokosöl auch Bestandteil vieler Anti-Aging Cremes.

Lagerung

Kokosnuss-Öl oder -Fett ist bei unseren Temperaturen eher fest. Wird aber durch Kontakt mit der Haut oder im Mund durch die Körperwärme flüssig. Das Öl muss nicht gekühlt aufbewahrt werden. Im Gegenteil, bei Lagerung im Kühlschrank wird es eher keimanfällig durch die Bildung von Kondenswasser im Deckel. Übrigens zwischen Fett und Öl gibt es keinen Unterschied. Dies sind nur zwei Bezeichnungen für ein und dasselbe Produkt.

Inhaltsstoffe

Kokos-Öl wird wegen seiner vielen hochwertigen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe geschätzt. Das native Kokosnuss-Öl ist reich an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen. Es ist reich an allen B-Vitamine, Vitamin E und die Aminosäuren Tryptophan (ein natürlicher Glücklichmacher), Threonin, Lysin, Phenylalanin, Methionin, Valin, Leucin und Isoleucin. Diese Aminosäuren müssen wir durch die Ernährung aufnehmen, da wir sie selbst nicht herstellen können, wenn diese fehlen treten Mangelerscheinungen auf.

Kokosöl

Kokosöl ist aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften und seines exotischen Geschmacks exzellent zum Ölziehen geeignet!

Die Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin sind vor allem in proteinreichen Lebensmitteln enthalten. Diese werden gerne von Sportlern zusätzlich zugeführt. Bei dem Verzehr von Kokosöl ist dies nicht nötig.

Von den Aminosäuren ist vor allem von der Laurinsäure viel enthalten, 45-55%, wesentlich mehr als bei allen anderen Pflanzenölen. Die Laurinsäure regt den Stoffwechsel an und verhindert das Wachstum von schädlichen Bakterien und Viren.

Das Fett des Kokosöls wird übrigens dem Körper gleich zur Verfügung gestellt und nicht als Depot im im Fettgewebe angelegt. Somit ist es ein toller Energielieferant.

Bio Kokosoel
Bio Kokosöl, perfekt zum Ölziehen geeignet
  • "100% Premium Bio-Kokosöl"
  • Unsere Empfehlung zum Ölziehen und Kochen
  • Kokosöl nativ aus der 1. Kaltpressung
  • 1 Liter für 19,90 € von natrea.de

Wirkung

Laut einer Inschrift im ältesten Tempel Bangkoks, gilt Kokosöl als Allheilmittel und kann alles heilen, Gedächtnisverlust ebenso wie Zahnschmerzen.

Das Öl hilft unter anderem der Leber sich vor Giftstoffen zu schützen und Entzündungen im Verdauungstrakt zu mindern. Es ist antiseptisch bei Pilzen, Bakterien und Viren. Auch hier ist es die Laurinsäure, die wirkt. Sie wird im Körper zu Monolaurin, dies kann in die Bakterien und Viren eindringen und sie so unschädlich machen. Bestimmte Fettsäuren des Kokosnuss-Öls helfen sogar Herpes-Viren abzutöten, was ein wichtiges Kriterium bei der Mundpflege ist.

Weitere Informationen zur Wirkung von Kokosöl finden Sie unter kokosoel.biz

Ölziehen mit Kokosöl

Durch das Kauen und Schlürfen wird das Kokosnuss-Öl sehr flüssig und kann so gut in die Zahnzwischenräume und Zahntaschen gelangen. Hier kann es seine wunderbare antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung auf Grund der Monolaurinsäure entfalten.

Das Öl dringt in die Schleimhäute und befreit es von eingelagerten Giftstoffen und befreit den Mundraum von Bakterien.

Kokosnuss-Öl eignet sich wegen seiner Konsistenz, seines Geschmacks und seiner antiseptisch Wirkung hervorragend zum Ölziehen.

Die Konsistenz ist für manche wichtig, da das Öl am Anfang fest ist und erst im Mund flüssig wird. So lässt es sich leicht mit einem Löffel dosieren und ist so auch für Kinder (Kariesprophylaxe!) gut geeignet. Viele lieben den exotischen Geschmack des Kokosöls, dieser kann gut mit ätherischen Ölen, die für die Zahnpflege geeignet sind, kombiniert werden. Zum Beispiel mit Zimt, Nelken, Anis und Pfefferminze.

Kokosöl kaufen

Wer 100% reines, kaltgepresstes Kokosöl zum Ölziehen kaufen will: die Redaktion empfiehlt folgendes kaltgepresstes BIO-Kokosöl (auf Amazon)...

Bio Kokosoel
Bio Kokosöl, perfekt zum Ölziehen geeignet
  • "100% Premium Bio-Kokosöl"
  • Unsere Empfehlung zum Ölziehen und Kochen
  • Kokosöl nativ aus der 1. Kaltpressung
  • 1 Liter für 19,90 € von natrea.de